Logo

       Klick

Willkommen im
Feng Shui Center Baden-Brugg

Feng Shui nach der Formenschule

In der Formenschule geht es um die nähere und weitere Umgebung des Hauses. Dabei sind die 4 Umgebungsrichtungen bestimmt durch 4 Tiere: Phoenix, Tiger, Drache und Schildkröte. Oft ist die Schlange auch in der Mitte, wo das Haus steht. Die Himmelsrichtungen spielen dabei keine Rolle.

Der Phoenix steht für Vorne. Die meisten Feng Shui Berater beziehen sich auf "Vorne" dort, wo der Haupteingang ist. Das ist aber keine Regel, denn es gibt stets Ausnahmen, sonst würde ja allen Villen am See die Rückendeckung (Schildkröte) wegschwimmen. Das ist aber nicht so.

So ist es wichtig, den Bereich "Vorne" individuell und je nach Situation genau zu definieren. Der Phoenix ist machmal schwerer zu bestimmen als das Feng Shui selbst. Vorne könnte sein, wo:

  • sich der Haupteingang befindet
  • die beste Weitsicht herrscht
  • der aktivste Bereich, also der stärkste Yang-Bereich ist
  • gegenüber der Bergseite, falls das Haus an einem Hang steht
  • sich die "Lebezimmer" der Wohnung befinden
  • Man stellt sich ein Hufeisen vor und dort wo das Hufeisen offen ist, liegt der Phoenix. Rundum ist man geschützt durch eine "Deckung". Wenn man auf der Phoenix-Seite des Hauses steht und rausschaut, sollte man eine 180° Sicht haben und nicht durch Mauern oder Garagen rechts oder links von der Sicht behindert werden.

    Die Schildkröte symbolisiert die Rückendeckung in Form von einem Berg oder besser einem runden Hügel. Sie ist immer gegenüber des Phoenix. Jedes Haus sollte eine gute Rückendeckung haben. Die Rückendeckung muss nicht unbedingt ein natürlicher Berg sein, sondern kann durchaus auch ein Nachbarhaus sein, das mindestens gleich gross ist. Bei einer Doppelhaushälfte z.B. kann die Rückendeckung durch die andere Hälfte gegeben sein. Dann sollten sich aber die Eingangstüren jeweils gegenüber liegen.

    Die Tigerseite ist die rechte Seite, wenn man Vorne rausschaut. Sie ist die weibliche Seite und steht für die Frauen im Haus. Ist die Tigerseite optimal, so geht es auch den Frauen im Haus "optimal".

    Die Drachenseite ist links vom Haus, wenn man Vorne rausschaut. Sie ist die männliche Seite und steht für die Männer im Haus. Hier gilt das gleiche für die Männer, wie bei der Tigerseite für die Frauen.

    Die höchste Erhebung steht symbolisch für die Schildkröte. Dann kommt der etwas langgezogene Drache und zum Schluss der kleinere Tiger. Der Phoenix sollte keine Erhebung darstellen sondern möglichst eine weite Sicht gewärleisten. In Ausnahmefällen kann ein ganz kleiner Hügel vorne auch Vorteile bringen. Wasser im Bereich des Phoenix ist oft sehr vorteilhaft. Befindet sich das Wasser im Bereich der Schildkröte, so schwemmt es die Rückendeckung bzw. die Unterstützung weg.

    Euer Feng Shui Meister Hans-Georg Strunz