Logo

       Klick

Willkommen im
Feng Shui Center Baden-Brugg

Die Bedeutung des Ba'Gua's im Feng Shui

Im Feng Shui gibt es viele verschiedene Ebenen/Schichten, die alle einzeln auszuwerten sind und die übereinander gelegt das Gesamt-Feng Shui ergeben. Man kann sich vorstellen, dass dies nicht so einfach ist und dass es dann immer Kompromisse geben muss. Ein guter Bereich des einen Ba'Guas ist nicht unbedingt ein guter Bereich im anderen Ba'Gua und somit kann es auch kein 100%-iges Feng Shui Haus geben.

Yap Cheng Hai sagte deshalb einmal, er habe 2 Jahre lang das Feng Shui für sein Haus geplant. Inzwischen kann ich ihn gut verstehen. Wenn man alle Ba'Guas dabei betrachtet, gibt es unheimlich viele Dinge zu berücksichtigen.

Beginnen wir mal die gängigsten Ba'Guas durchzugehen.

Das 3-Türen Ba'Gua oder die 8 Lebenssituationen

Im deutschsprachigen Raum ist das 3-Türen Ba'Gua das bekannteste und vielleicht auch das einzigste, was in jedem Feng Shui Buch erklärt wird, aber es ist nicht das der höchsten Priorität.

Um die 8 Bereiche der Lebenssituationen zu ermitteln, legt man am besten ein viereckiges Ba'Gua über den Hausplan. Dieses Ba'Gua ist das einzige Ba'Gua, das rechtwinklig ist. Wenn der Hausplan nicht rechteckig ist, dann versucht man das Ba'Gua immer so draufzulegen, dass die Grundlinie des Ba'Guas (das ist dort, wo der Karrierebereich ist) parallel zur Türlinie liegt und alle Hausbereiche eingeschlossen sind. Das Ba'Gua heisst auch 3-Türen Ba'Gua, weil bei einem symmetrischen, viereckigen Haus/Zimmer die Türe links, in der Mitte oder rechts in der Wand sein kann. Wenn die Türe in der Mitte der Wand ist, kommt sie in den Karrierebereich. Ist sie links von der Wand, kommt sie im Wissensbereich herein und rechts bei den hilfreichen Menschen. Bei einem 8-eckigen Zimmer kann die Türe aber nur in den Karrierebereich fallen. Bei ganz komischen Hausformen kann die Türe auch in der Mitte im Ba'Gua oder irgendwo anders liegen.

Viele Leute haben Schwierigkeiten, das Ba'Gua auf das Haus zu legen, wenn das Haus nicht symmetrisch ist. Manche Häuser haben die Form eines Quadrats, Rechtecks, L-Form und viele andere Formen. Der Einfachheit halber fängt man mit einem viereckigen Ba'Gua an, also einem Rechteck, das in 9 gleiche Teile zerlegt wird und versucht dies auf den Hausplan zu legen.

Nun kann es sein, dass der Hausplan nicht deckungsgleich mit dem Ba'Gua ist. Es entstehen dann sog. Fehl- oder Zusatzbereiche. Man definiert es so: Wenn ein vorstehender Bereich länger als 1/3 der Kantenlänge der Hauswand ist, dann schliesst man diesen Bereich ins Ba'Gua mit ein und erhält somit daneben einen Fehlbereich. Wenn ein vorstehender Bereich (Erker) schmäler als 1/3 der Kantenlänge der Hauswand ist, dann schliesst man diesen Bereich nicht ins Ba'Gua mit ein und erhält einen Zusatzbereich. Ein Zusatzbereich ist nicht besser und ein Fehlbereich ist nicht schlechter; ideal ist einfach ein symmetrisches Haus.

Auf der Seite der 8 Lebenssituationen seht ihr die Bedeutung der einzelnen Bereiche und könnt somit herausfinden, welche Zimmer bei euch in welche Bereiche fallen. Optimal wäre, wenn das Schlafzimmer in die Beziehungsecke fällt, das Arbeitszimmer oder Wohnzimmer in die Wohlstandsecke und die anderen Zimmer auch einigermassen zu den verschiedenen Lebenssituationen passen. Beim Planen eines Neubaus nach Feng Shui kann man das sehr gut berücksichtigen.

Da das 3-Türen Ba'Gua immer von der Türe abhängig ist, kann es sein, dass das Ba'Gua des Gartens - mit Basis Gartentürchen - verdreht ist zum Ba'Gua des Hauses, - mit Basis Haustüre. Kommen mehrere Türen im Haus/Zimmer vor, so gilt die Türe, die am meisten benutzt wird, oder die, die als Haupttüre gilt.

Das 3-Türen Ba'Gua stellt auch die Basis des Intuitiven Feng Shui's dar. Das Intuitive Feng Shui ist genial. Es besagt unbewusst, dass jeder in genau dem Haus/Wohnung lebt, das förderlich für ihn ist. Beispiel: Eine Mietwohnung wird ausgeschrieben. 20 Personen schauen sich die Wohnung an. Jeder läuft durch. Dabei spürt jeder intuitiv, aber völlig unbewusst, ob das seine ideale Wohnung ist. Wenn er herauskommt, weiss er ganz genau, ob er die Wohnung will oder nicht. Jeder der 20 Personen sagt aber nicht dasgleiche. Wir erkennen "im Bauch" im Grundriss unsere persönlichen Muster, Potentiale und Leidenschaften, die wir dort ausleben wollen. Fördert diese Wohnung unsere Muster, haben wir Resonanz dazu, sonst nicht.

Ein Feng Shui Berater, der er das Intuitive Feng Shui beherrscht, kann euch ganz genau sagen, welche Potentiale ihr in der Wohnung leben werdet und welche Muster und Leidenschaften ihr habt. Ihr werdet staunen, wie persönlich das intuitive Feng Shui sein kann. Kennt ihr anschliessend eure Muster, so könnt ihr diese viel leichter loslassen oder besser abarbeiten.

Das Ba'Gua des Ost-West Systems oder Kompass Feng Shui

Das Ba'Gua des Ost-West Systems beschreibt gute und weniger gute Wohnbereiche und Richtungen. Es wird auch Ba'Zhai genannt. Dieses Ba'Gua richtet sich immer nur nach der Himmelsrichtung. Daher ist es am besten, hier den Mittelpunkt (Schwerpunkt) des Hausplanes zu ermitteln und das Ba'Gua als Kuchen mitten darauf zu legen, so dass der Kuchen des Sektors Nord genau nach Norden zeigt. Dann ergeben sich 8 verschiedene Kuchenstücke, die nicht deckungsgleich mit dem 3-Türen Ba'Gua sind.

Da dieses Ba'Gua sich nach den Himmelsrichtungen orientiert, ist es für alle Stockwerke identisch. Bei einem Mehrfamilienhaus bestimmt jede Familie ihr eigenes Wohnungs-Ba'Gua. Bei einem Einfamilienhaus ist das Ba'Gua gleich für alle Stockwerke, die dieser Familie gehören.

Nun ist es so, dass jeder Person individuell nach ihrem Geburtsdatum auch 4 gute Bereiche (Kuchenstücke) und 4 weniger gute Bereiche zugeordnet sind. So kann es sein, dass die Kinder einfach nur ihre Zimmer tauschen müssen, damit jeder in seinem positiven Bereich liegt. Mehr darüber erfahrt ihr hier.

Das Ba'Gua der Fliegenden Sterne

Eine weitere Ebene mit der höchsten Priorität und Effizienz im Klassischen Feng Shui ist das Ba'Gua der Fliegenden Sterne oder auch San Yuan. Dieses Ba'Gua wird genau wie das Ba'Gua des Ost-West Systems nach der Himmelsrichtung ausgerichtet.

Die Fliegenden Sterne orientieren sich im Feng Shui nach dem Baujahr des Hauses und der Ausrichtung, wie das Haus in der Landschaft steht. Man spricht hier auch von Astrologie im Feng Shui. Manche Bücher sprechen auch vom Einzugsdatum, was aber auch ganz logisch nicht stimmen kann, da ein Haus/Wohnung ab dem Baujahr Energien ansammelt und nicht erst nach jedem Einzug. Darum macht man ja auch Hausreinigungen, um die Energien der Vorgänger raus zu bekommen.

Nach den Prinzipien der Fliegenden Sternen fliegen in jeden Sektor 3 Sterne. Ein Basisstern, ein Bergstern und ein Wasserstern. Das sind die wichtigsten 3 Energien, die dann in eurer Umgebung richtig unterstützt werden wollen. Das ist so ziemlich das Schwierigste und Komplexeste im Feng Shui überhaupt. Inzwischen habe ich festgestellt, dass nur sehr wenige Feng Shui Berater sich mit den Fliegenden Sternen auskennen. Es gibt auch kaum Bücher darüber in unserer Sprache. Fragt also unbedingt euren Berater, ob er auch mit den Fliegenden Sternen arbeitet und sie auch richtig interpretieren kann. Viele Berater lassen sie deshalb einfach weg.

Bei den Sternen, die jeder für sich verschiedene Energien darstellen, gibt es natürlich gute und schlechte, so wie es euch im wirklichen Leben auch geht. Mal gut, mal weniger gut. Das entspricht der Dualität oder dem Yin und Yang.

Der Wasserstern scheint, der wichtigste zu sein. Er steht für Wohlstand und das "liebe" Geld. Der Wasserstern braucht viel Bewegung in seiner Umgebung, damit er wirken kann. Er hat auch gern Fenster oder Türen. Ein Zimmerbrunnen oder ein Springbrunnen im Garten am richtigen Ort wirken Wunder. Aus diesen Gründen steht oft in Feng Shui Büchern, dass Wasser am Eingang oder in der Geldecke sehr vorteilhaft wären. Aber Vorsicht, wenn dort ein schlechter Wasserstern ist, dann verschwindet das Geld!

Der Bergstern ist wohl genauso wichtig. Er steht für die Gesundheit. Er mag gern Ruhe, einen Berg, eine feste Wand oder Blockaden. Jeder Stern will von seiner Umgebung energetisch unterstützt werden, damit er wirken kann. Unterstützt man einen Stern, so wirkt er kräftig und verstärkt seine Eigenschaft. Die Gute wie die Schlechte. Die Sterne mit den schlechten Eigenschaften stärkt man lieber nicht, sondern man schwächt sie. Man unterstützt die Sterne mit Hilfe der 5 Elemente. Das ist eben die Kunst eines Feng Shui Meisters. Versucht euch da lieber nicht, mit Büchern selbst eine Lösung zu finden. Man braucht schon sehr viel Erfahrung. Die Fliegenden Sterne kann man nur bei einem wahren Meister lernen.

Der Basisstern ist der 3. im Bunde. Er ist in seinem Kuchen jeweils der "Wirt", der die anderen beiden beherbergt und beeinflusst. Wenn alle 3 gut zusammenpassen, können sie ein gutes Team werden und diejenigen Räume sind die besten für den jeweiligen Zweck (Arbeiten, Schlafen, etc.). Allerdings nur, wenn sie von ihrer Umgebung unterstützt werden.

Alle Sterne lassen sich natürlich immer beeinflussen von den Elementen, (Formen + Farben) und Yin und Yang (Ruhe + Bewegung) in den jeweiligen Zimmern. Da gibt es so viele Möglichkeiten, wie es Farbtöne gibt. Und die Kombinatorik spielt uns einen weiteren Streich. Für mich ist die Ebene der Fliegenden Sterne die effizienteste und interessanteste, weil man die Sterne mit der Umgebung sehr flexibel verändern kann. Das Ost-West System ist eher fix, aber die Sterne kann ich beeinflussen und sozusagen meine "Segel" stellen.

Die Fliegenden Sterne haben noch viele weitere interessante, auch geheime Eigenschaften, die ganz individuell und je nach Haus, Baujahr und Richtung wirken. Hier kann ich diese vielen verschiedenen Varianten gar nicht aufzählen. Ihr könnt es doch nicht hier lernen. Dazu braucht es eine Ausbildung von mindestens 4 Tagen. Viele Feng Shui Meister aus Taiwan machen eine 2-wöchige Ausbildung daraus.

Die fliegenden Sterne unterliegen ganz speziellen Zyklen. Alle 20 Jahre verändern sich die Eigenschaften der Sterne. Weitere Zyklen sind 60 und 180 Jahre. Alle 60 Jahre stehen die Planeten Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter und unser Mond in einer geraden Linie an unserem Firmament (erstmals aufgezeichnet 2637 v. Chr.).

Auf der Erde gibt es auch noch weitere Zyklen. Das sind ca. 13'000 und ca. 26'000 jährige Zyklen. Interessant zu wissen ist, dass am 21.12.2012 gerade so ein 26'000-jähriger Zyklus vollendet wurde. Das bedeutet für die gesamte Erde etwas ganz Besonderes. Ihr habt sicher schon bemerkt, dass sich inzwischen das Bewusstsein eines jeden einzelnen immer rascher gewandelt hat. Manche sind früher oder später wahrlich aufgewacht. Die Kontrolle der sog. "neuen Weltordnung" wird uns nicht mehr in ihre Klauen bekommen, wie es einst hinter unserem Rücken geplant war. Die Menschen wurden jahrtausendelang belogen und manipuliert. Viele haben es leider immer noch nicht bemerkt und sie glauben heute immer noch alles, was in den Nachrichten/Zeitungen berichtet wird und "richten" sich "danach".

Nichts desto Trotz. Bleiben wir bei den Fliegenden Sternen. Es gibt 2 Möglichkeiten. Entweder ihr bildet euch aus und erlernt das grosse Wissen des Feng Shui's und werdet selbst ein Meister darin. Es macht wirklich Spass, oder ihr lasst einen Meister kommen, der euch das Haus nach Feng Shui optimiert und ihr werdet es garantiert merken.

Natürlich gibt es immer auch noch eine 3. Lösung. Nämlich lasst alles so wie es ist. Aber dann könnt ihr nicht erwarten, dass es immer besser wird. Das ist wohl der Menschheit grösstes Problem. Jeder erwartet, dass alles immer besser wird, aber niemand möchte was verändern.

Das Intuitive Feng Shui oder "Planlesen"

Die Basis des Intuitiven Feng Shui stellt das 3-Türen Ba'Gua dar. Dieses ist das einzige viereckige Ba'Gua im Feng Shui und braucht keine Himmelsrichtungen; nur den Grundriss des Hauses/Wohnung. Ihr werdet staunen, was ein Spezialist aus eurem Grundriss lesen kann. Das ist wie perfekte Astrologie. Ihr wohnt nicht zufällig in eurer Wohnung. Zufälle gibt es gar nicht. Alles ist sehr gut organisiert im Universum. Die Wohnung, die ihr euch ausgesucht habt, hat genau die Eigenschaften, die euch helfen, eure Lebensbestimmung, Potentiale und Talente, auch Muster und Macken zu leben. Und das auch noch völlig unbewusst. Es ist genial, wenn euch jemand sagt, welche Muster ihr dort lebt, ohne dass es euch bewusst war. Dann könnt ihr die Potentiale fördern und die Macken loslassen.

Das 3-Türen Ba'Gua ist gar nicht so unbedeutend, wie die meisten europäischen Feng Shui Berater glauben; sogar sehr bekannte. Wenn ihr noch mehr darüber wissen wollt, gibt es hier mehr...

Die Ebene des Spirituellen Feng Shui

Die wichtigste Ebene für mich ist das Spirituelle Feng Shui. Es ist kein Ba'Gua in dem Sinn. Was hilft es euch, wenn ich euch sage, welche Farben, Formen, Yin und Yang ihr in Eurer Wohnung anbringen sollt und wie das Bett und der Schreibtisch in welcher Ecke stehen soll, wenn unter der Wohnung Wasseradern, Erdverwerfungen, aber auch feinstoffliche Energien der Vorfahren sind, die ganz viel früher einmal hier auf dem Land waren und ihre Energien hier gelassen haben. Dazu gehören auch z.B. Flüche.

Das Spirituelle Feng Shui gehört nicht zum Klassischen Feng Shui, aber ist enorm wichtig, denn damit kann man all die negativen Schwingungen oder auch Störfelder mental auflösen. Das ist schon gewaltig, was heute möglich ist. Und dabei verlange ich nur 200 Fr. dafür extra im Rahmen einer ganzheitlichen Feng Shui Beratung. Nur so wird sie "ganzheitlich". Andere Kollegen, - wenn sie es überhaupt machen - verlangen Tausende dafür. So kann ich in 90% meiner Beratungen das Spirituelle Feng Shui mit machen und so immer mehr Landflächen von Mutter Erde "heilen".

Euer Feng Shui Meister Hans-Georg Strunz